Willkommen…

…bei der Kunstgruppe   plan BplanB_LogoSWRGB

siehe auch   plan B auf Facebook

plan B wurde im Jahr 2013 von KünstlerInnen aus dem Raum Bonn/Köln gegründet.

Im fünften Jahr des Bestehens der Gruppe arbeiten dreizehn Künstler*innen mit – wenn auch nicht bei jeder Gelegenheit.

Aktuell (und noch bis zum 7. Oktober 2018) ist in Bad Godesberg im Haus an der Redoute die dritte gemeinsame Ausstellung zu sehen – hier das Plakat:

Plakat2018 Kopie.kleiner

Zur Ausstellung gibt es ein Heft, inspiriert durch die Begegnung mit einem Schul-Zeichenheft aus den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts. Dieses Heft ist kein Katalog mit den Arbeiten der Ausstellung, sondern mit Bildern und Texten der beteiligten Künstler*innen zum Titel  übrigens.

Deckel-außen-vorn.02.kleinAnschauen lässt sich dieses Heft   hier

An der Vernissage und der Ausstellung konnte Marta Stencel leider nicht teilnehmen, sonst käme hier ein Bild, wie sie den (inzwischen eigentlich obligatorischen) ‚Song‘ zur Ausstellungseröffnung mit Leben füllt. Der Text (zur Melodie: Alle Vögel sind…) findet sich im Heft zur Ausstellung.

Stattdessen nur ein Bild der Eröffnung, dieses:

eroeffnungsrede alex studthoff small

Erklärend dazu:
Bei Ausstellungen von Künstlergruppen stellt das Haus an der Redoute (i.e. die Stadt Bonn) kein Stehpult und keine Verstärkeranlage zur Verfügung; und so musste die Begrüßung von der Klappleiter hinunter aufs Publikum regnen.

(Unter der Leiter – übrigens – der improvisierte und sehr dumpfe Gong, der das Publikum zur Eröffnung rief, also nicht etwa eine Auffangschale für triefende Worte.)

So verschiedenartig die Mitglieder von plan B arbeiten, so vielfältig sind auch die ausgestellten Arbeiten.

Das ist schon im Heft zur Ausstellung zu sehen, auch wenn sich darin fast nichts von den zu sehenden Werken findet (deshalb Heft zur und nicht Katalog der Ausstellung).

*

Aber jetzt zu den ausgestellten Arbeiten.

Es beginnt mit der interaktiven Collage namens „Ach, nichts“ (2018) von Wolfseule, einmal in Gänze, einmal im Ausschnitt.

DSC_0126.vers02DSC_0129.vers03600p

*
Und springt zu Joseph Schnorrenbergs „Die Reise nach Combray“ – ausgewählte Sammelbilder  (digitale Collagen) aus den Jahren 2014-2018 – kombiniert mit einem objet trouvé.

SchnorrenbergRedoute2018_RGBplanB_Schnorrenberg2

*
Josep Vallribera hat zum einen eine Arbeit aus dem Jahr 2015 – „Poesía central“ – in Beziehung gesetzt zu einem Gedicht von Jean Serra mit dem immer noch und immer wieder aktuellen Thema Europa.  Daneben zwei neue Arbeiten aus 2018 – “ Tú no – tú sí“ (Du ja – Du nein) und „Pluja y vent“ (Regen und Wind).

DSC_0117.vers02DSC_0309.vers02

*
Weiter zu Hans-Gerd Weises Rauminstallation mit Leuchtkästen namens
„Licht-Bilder – Licht-Signaturen – Licht-Blicke“ (2018)

DSC_0138.vers02

*

Marta Stencel kann an dieser Ausstellung nicht teilnehmen, aber ihren Platz dort hat sie schon:

DSC_0219.vers02

*
Von Jaume Rocamora ist neben den beiden „Fulles de neu/Schnee-Blättern“ (2017) – unten – dieses Werk aus der „Serie Rietveld“ zu sehen:

DSC_0131.vers02DSC_0239.vers.02

*

Harald Klemm zeigt (neben drei Arbeiten aus 2018) ein
Triptychon von 1997 – „Global“.
Hintergrund für die Auswahl: Die globalen Themen und Probleme von 2018 sind auch die von 1997 – nur weiter verschärft inzwischen.

DSC_0132.vers02DSC_0258

*
Rainer Maria Jaenicke hat – unter anderem – die Installation „Einkaufstrolley mit Kunstobjekt“ kombiniert mit Fotografien und einer Fotomontage zu „tabula artis“.

DSC_0142.vers02

*

Von Siegfried Bernhard Collas sind – neben anderen – Werke aus seiner Serie „Gesichter der Macht“ zu sehen.

DSC_0141.vers02

*

Ulf Umlauff zeigt „Collagen ohne Titel“, geerdet mit einem Objekt.

DSC_0162.vers02

*

Schließlich und endlich Alex Studthoff, der unter anderem in zwei Installationen zum einen die immer weiter zunehmende Privatisierung unseres Lebensraums („Private property“) und zum anderen Chemnitz im Spätsommer ’18 kommentiert.

DSC_0230.vers02

DSC_0156.vers02.600p

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Z

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar